parallax background
 

TIPPS ZUR REINIGUNG

 

REVOLUTION BEDIENUNGANLEITUNG

Benutzererfahrung ist bei uns ein Hauptschwerpunkt, da uns besonders wichtig ist, das swirklich jeder unsere Maschinen betätigen kann. Die Bedienung wurde so einfach wie möglich gehalten, sodass selbst ein Kind es betätigen könnte.

Sowohl Waschzeit als auch Trocken betragen um die 30 Minuten. Das heißt, dass Sie zum Waschen und Trocknen Ihrer Wäsche nur eine Stunde Ihres Tages opfern!

Gleich kommen wir dazu, wie die Wäsche gewaschen und getrocknet werden soll. Als aller ersten wird das Zahlungsmittel gewählt – Sie können mit jedem gängigen Zahlungsmittel zahlen: Bargeld (Münzen und Scheine), Karte, Mobile Payment sowie Jetons. Danach suchen Sie sich je nach Ihren Bedürfnissen Ihre Maschine aus (Waschmaschine oder Trockner) und gewünschte Kapazität.

parallax background

WASCHEN

Legen Sie Ihre Wäsche in die Waschmaschine rein.

Für eine optimale Waschleistung sollten Sie jedoch darauf achten, die Waschmaschine nicht über 2/3 zu füllen und das entsprechende Programm je nach Textilart zu wählen.

Schließen Sie dann durch eine Drehung die Waschmaschinentür bis die automatische Verriegelung einsetzt.

Den gewünschten Waschgang können Sie dann am digitalen Bedienfeld wählen.

Wählen Sie sowohl "Waschen" als auch die entsprechende Maschine. Auf dem Display erscheint die Nummer, die jeder Maschine zugeordnet ist.

Wenn Sie es wünschen, können Sie auch einen Weichspüler wählen
Für jeden Waschzyklus wird Waschmittel automatisch hinzugefügt.

Über das Ende des Waschzyklus werden Sie vor Waschzeitende per SMS benachrichtigt, in dem Sie Ihre Handynummer eintragen.

Anschließend wird Ihnen der Gesamtbetrag für den Waschzyklus angegeben, wozu Sie selbstverständlich verschiedene Zahlungsoptionen haben.

Wenn Sie es möchten, kann Ihnen der Beleg ausgedruckt werden. Sie können bei diesem Schritt zum Treuekunden werden, in dem Sie sich bei uns anmelden. Es besteht auch die Möglichkeit, uns für weitere Informationen zu kontaktieren.

Nun können Sie auf dem Bildschirm die Waschtemperatur wählen. Wenn Sie sich über die verfügbaren Temperatur- und Waschoptionen informieren wollen, laden wir Sie dazu ein, sich den Abschnitt, „Fachgerechte Ergebnisse erzielen“ anzuschauen.

Drücken Sie auf Play. Bevor das Wasser eingeführt wird, werden die Türen automatisch verriegelt. Der gewählte Waschzyklus beginnt. Hinweis: Die Tür der Maschine geht aus Sicherheitsgründen während des Waschzyklus nicht auf.

Saubere Wäsche rausholen. Jenachdem welches Programm Sie gewählt haben, ist Ihre Wäsche nach etwa 30 Minuten sauber. Durch die sanfte, jedoch hohe Schleuderkraft ist Ihre Wäsche nur noch feucht und wird dann im Wäschetrockner ganz trocken.


TROCKNEN

Wählen Sie den Trockner Ihrer Wahl. Die Trockner erkennen Sie durch den Hinweis „Trocknen“ über der Tür. Sie sind auch durch Ihren grössen Türen, leicht von den Waschmaschinen zu unterscheiden. Wie bei den Waschmaschinen sollten die Wäschtrockner nicht überladen werden, damit Sie eine optimale Trockenleistung liefern können. Die Trommel sollte maximal bis zu 2/3 gefüllt werden, und Sie sollten auch auf die Textilart achten.

Trocknertür Schließen.

Wählen Sie auf dem Bildschirm „Trocknen“ und die entsprechende Maschine. Jede Maschine hat eine Nummer die auf dem Display angezeigt wird.

Wählen Sie die Trockenzeit. Sie ist abhängig von der Füllmenge, der Textilart und der gewählten Temperatur. Baumwollwäsche sollte beispielsweise 30-45 Minuten trocknen. Wenn Sie sich über die verfügbaren Temperatur- und Trockenoptionen informieren wollen, laden wir Sie dazu ein, sich den Abschnitt, „Fachgerechte Ergebnisse erzielen“ anzuschauen.

Anschließend wird Ihnen der Gesamtbetrag für den Waschzyklus angegeben, wozu Sie selbstverständlich verschiedene Zahlungsoptionen haben.

Wenn Sie es möchten, kann Ihnen der Beleg ausgedruckt werden. Sie können bei diesem Schritt zum Treuekunden werden, in dem Sie sich bei uns anmelden. Es besteht auch die Möglichkeit, uns für weitere Informationen zu kontaktieren.

Drücken Sie auf Play. Der gewählte Trockenzyklus beginnt. Hinweis: Die Tür des Wäschetrockners lässt sich im Gegenteil zur Waschmaschine öffnen, damit Sie die Temperatur kontrollieren können. Wenn Sie die Tür öffnen, wird der Trockenzyklus jedoch aus Sicherheitsgründen gestoppt.

Holen Sie Ihre trockene Wäsche raus. Weitere Wasch/Trockenaktionen wählen oder Trockenzyklus abschließen.

 

HINWEISE FÜR BESSERE ERGEBNISSE

Sie wollen ein Profi beim Waschen und Trocknen werden?
Wir helfen Ihnen gerne. Optimale Waschergebnisse und die Benutzererfahrung liegt im Schwerpunkt bei unseren Profis der Wasch- und trockentechnik. Sie werden Ihnen im Bereich Textilpflege viele interessante Tipps für optimale Effizienz beim Waschen und Trocknen.
parallax background

WASCHEN

Es war Dr. Hubert Sinner das 1959 als erster die Grundprinzipien für effizientes Waschen festlegte. Gemäss seiner Recherche hängt die Qualität eines Waschzyklus von Temperatur, Zeit, Waschmittel und Mechanik ab. Zeit und Waschmittel sind der Technik und dem jeweiligen Hersteller überlassen. Temperatur und Zeit sind dem Anwender überlassen, denn er wählt das Waschprogramm.

Mechanik. Die Mechanik wird direkt vom Fassungsvermögen und deren Beladung beeinflusst. Die Textilien werden während dem Waschgang durch die Mitnehmrippen angehoben und fallen dann wieder runter. Wenn die Maschine überladen ist, kann es nicht der Fall sein.

Temperatur. Sie können bei Revolution die Temperatur von kalt (ca. 15°C) bis heiß (ca. 80°C) wählen. Die Temperatur sollte aus jeden Fall sorgfältig gewählt werden. Je höher die Temperatur, desto besser das Waschergebnis. Aber für bestimmte Textilien richtet diese hohe Temperatur Schaden an.

Wenn Sie Textilien waschen, die unterschiedliche Temperaturen benötigen, sollten Sie immer die niedrigste Temperatur wählen.

Buntwäsche bzw. Baumwolle sollte bei 40°C gewaschen werden. Weisse Wäsche und Kochwäsche (Putztücher) kann bei höhere Temperatur gewaschen werden, um Keime und Bakterien abzutöten. Bettwäsche sollte auf jeden Fall bei 60° gewaschen werden. Am besten können Sie die Vorgaben des Etiketts lesen, da können Sie nichts falsch machen!

Wenn Sie etwas zum ersten Mal waschen, sollten Sie kalt bis lauwarm waschen. Der Stoff wird dadurch geschont, vor allem die Farben des Textilien.

Hinweis: Bevor Sie etwas zum ersten Mal waschen, sollten Sie testen, ob der Stoff abfärbt. Nehmen Sie dazu einen weissen Waschlappen und reiben Sie an einer nicht sichtbaren Stelle über den Stoff. Wenn der Waschlappen Farbe aufnimmt, sollte das Textilstück beim ersten Mal separat gewaschen werden.

Zur Beachtung: Textilien mit einem Pflegeetikett für Handwäsche sollten nicht in einer Revolution Laundry gewaschen werden, da diese Maschinen nicht über einen Schongang verfügen.

Ausserdem: Bei hartnäckigen Flecken wie Fett, Wein, Gras….empfiehlt sich eine Vorbehandlung der Flecken.

Zusammenfassend ist zu sagen: Je dreckiger die Textilien, umso geringer sollte die Waschmaschine beladen werden. Empfindliche Textilien können zum Schutz auch in einem Wäschenetz gewaschen werden.

In jedem Falle sollte man den Instruktionen auf dem Pflegeetikett folgen.


TROCKNEN

Unsere professionellen Trockner bieten Hochleistung im Vergleich zu den herkömmlichen Trocknern im Hausgebrauch oder Waschsalons. Der Trockenvorgang dauert lediglich 30 Minuten im Vergleich zu 90 Minuten bei gebräuchlichen Maschinen.

Dies liegt zum einen an der höheren Kapazität der Trommel, welche einen effizienteren Trockenvorgang ermöglicht und zum anderen an den höheren Temperaturen, welche unsere leistungsstarken Trockner erzeugen können.

Nicht alle Textilien sind für den Trockner geeignet. Dies ist jeweils auf dem Pflegeetikett ersichtlich.

Beim Trocknen von Textilien unterschiedlicher Art, sollte man jeweils die niedrigste Temperaurstufe wählen, um die Wäsche zu schonen.

Die Temperatur der verfügbaren Waschprogramme gehen von kalt bis sehr heiss. Je höher die Temperatur, desto weniger ist die Wäsche am Ende des Waschzyklus feucht. Seien Sie jedoch vorsichtig, denn nicht alle Textilien sind fûr hohe Waschtemperaturen geeignet. Hohe Temperaturen beim Trocknen sind zum Beispiel für Mischgewebe oder Synthetik nicht geeignet, weil diese sonst beschädigt werden könnten oder eingehen.

Wie bereits erwähnt kann die Tür während des Trocknens geöffnet werden, falls Sie überprüfen wollen, ob die Wäsche noch feucht ist. Jedes Textil hat nämlich unterschiedliche Trockenzeit. Sie hängt auch von der Größe der Wäsche. Bettlacken werden beispielsweise mehr Zeit zum Trocknen benötigen.

Revolution App
Revolution Laundry